News-Schrift vor Weltkarte

Hochwasser fordert siebtes Todesopfer in Niederbayern - Viele freiwillige Helfer

Nach den verheerenden Fluten im Landkreis Rottal-Inn ist mittlerweile ein siebtes Todesopfer zu beklagen. Ein 72-jähriger Landkreisbewohner starb in einem Krankenhaus an den Folgen des Hochwassers. Unterdessen kommen viele Freiwillige aus dem Umland in die betroffenen Orte, insbesondere Simbach am Inn - leider aber auch Gaffer, die Einsatzkräfte behindern. Die Schäden sind immens. Wir zeigen sie im Video.   [mehr]

(Freitag, 03.06.16 - 19:27 Uhr    -    865 mal angesehen)

Hochschule Reutlingen

ESB spendet 25.000 für Kinder

Studierende der European Business School Reutlingen haben 25.000 Euro an den Förderverein für krebskranke Kinder in Tübingen und den Verein Integramus gespendet.   [mehr]

(Mittwoch, 11.05.16 - 14:55 Uhr    -    634 mal angesehen)

Antibiotika

Chronische Krankheiten auf dem Vormarsch: Kongress befasst sich mit gesundheitlichen Herausforderungen in Afrika

Weltweit nehmen die Resistenzen von Krankheitserregern gegen Antibiotika dramatisch zu. Auch nicht ansteckende Erkrankungen wie Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen oder Krebs verzeichnen weltweit Zuwächse. Auf einer Tagung der Netzwerks EPN mit Sitz in Nairobi diskutieren in Tübingen Ärzte und Pharmazeuten aus Europa, Afrika und Asien über Konsequenzen und Lösungsansätze. Das Deutsche Institut für Ärztliche Mission mit Sitz in Tübingen, kurz Difäm, richtet die Tagung aus - gemeinsam mit dem Pharmazeutischen Institut der Uni Tübingen.   [mehr]

(Donnerstag, 19.05.16 - 15:24 Uhr    -    1574 mal angesehen)

News-Schrift vor Weltkarte

Cholera-Ausbruch in Sambia - Schulen in der Hauptstadt geschlossen

Erneut schwerer Cholera-Ausbruch in Sambia: Seit Februar wurden über 800 Neuinfektionen gemeldet, mindestens 16 Menschen sind an der Krankheit gestorben. Dies teilten die SOS-Kinderdörfer am Freitag mit. Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, bleiben die Schulen in der Hauptstadt Lusaka geschlossen.   [mehr]

(Freitag, 06.05.16 - 10:24 Uhr    -    698 mal angesehen)

Alte Mobilfunktelefone

1500 gebrauchte Handys für den guten Zweck

Kassensturz im Tübinger Sparkassen Carré: Die Kreissparkasse Tübingen und das Deutsche Institut für Ärztliche Mission, kurz Difäm, hatten von Mitte Februar bis Mitte April in allen Sparkassenfilialen im Landkreis gebrauchte Handys gesammelt, um diese recyceln zu lassen.   [mehr]

(Mittwoch, 27.04.16 - 12:14 Uhr    -    1141 mal angesehen)

Übergabe Fördergelder

25.040 Euro für gemeinnützige Projekte

Mit insgesamt 25.040 Euro fördert die Jugend- und Senioren-Stiftung der Kreissparkasse Tübingen in diesem Jahr 28 gemeinnützige Projekte im Landkreis.   [mehr]

(Dienstag, 26.04.16 - 10:32 Uhr    -    916 mal angesehen)

Ecuador Erdbeben

540 Nachbeben in Ecuador - Menschen leben in ständiger Angst

Seitdem Ecuador Mitte April vom stärksten Erdbeben seit 25 Jahren erschüttert worden ist, hat die Erde in dem südamerikanischen Land 540 weitere Male gebebt. Das heftigste Nachbeben ereignete sich am Mittwoch - mit einer Stärke von 6,2 auf der Richterskala. "Glücklicherweise waren die einsturzgefährdeten Gebäude in der Regel schon geräumt - ansonsten hätte dieses schwere Nachbeben noch viele weitere Opfer gefordert", sagt Manuela Roßbach, Geschäftsführerin von "Aktion Deutschland Hilft". "Angesichts der ständigen Nachbeben leben die Menschen in Ecuador derzeit in ständiger Angst. Die Helfer geben deshalb auch psychologische Unterstützung.   [mehr]

(Donnerstag, 21.04.16 - 21:09 Uhr    -    1223 mal angesehen)

In Jemen droht Zusammenbruch der Medizinversorgung

Der für die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen tätige Chirurg Dr. Michael Winter sieht eine drastische Verschlechterung der humanitären Situation in Jemen. Durch die Wirtschaftsblockade habe die Mangel- und Unterernährung in dem Bürgerkriegsland deutlich zugenommen.   [mehr]

(Dienstag, 12.04.16 - 16:15 Uhr    -    1080 mal angesehen)

News-Schrift vor Weltkarte

9.000 vertriebene Iraker kehren in befreite Gebiete zurück - Ramadi: Islamistische Terroristen besiegt

09.04.2016. Die islamistische Terror-Organisation "IS" ist aus dem irakischen Ramadi vertrieben. Nun sind bereits über 9.000 vertriebene Einwohner in ihre Heimat zurückgekehrt. Das teilte der Bezirksbürgermeister von Ramadi, Awsaj, der irakischen Nachrichtenseite Iraqinews mit.   [mehr]

(Samstag, 09.04.16 - 23:52 Uhr    -    1486 mal angesehen)

Flüchtlinge

Evangelische Kirche kritisiert humanitäre und rechtliche Standards bei EU-Türkei-Abkommen

Der Vorsitzende des Rats der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, hat kritisiert bei dem seit Montag vollzogenen EU-Flüchtlingspakts mangelnde "humanitäre und rechtliche Standards". "Das Abkommen darf nicht dazu dienen, dass Europa sich abschottet und damit die Verantwortung für die Aufnahme von Flüchtlingen an andere abschiebt".   [mehr]

(Dienstag, 05.04.16 - 08:04 Uhr    -    1360 mal angesehen)

WERBUNG:

Spenden-Links

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen

gibt Auskunft über die Arbeit und Seriosität humanitär-karitativer Spendenorganisationen und vergibt das DZI-Siegel.

Spenden-Siegel-Bulletin

Das Spenden-Siegel-Bulletin listet von A-Z die Organisationen auf, denen das DZI Spenden-Siegel zuerkannt wurde. Das Bulletin wird zweimal im Jahr aktualisiert.

The Hunger Site

Spenden Sie Nahrung mit einem Klick. Sponsoren bezahlen. Dazu viele weitere Infos zum Thema Spenden und Hilfe für Notleidende.

Über Spenden.net

Spenden.net ist eine der ältesten Spenden-Seiten im Internet. Über viele Jahre war Spenden.net die einzige Spenden-Seite mit redaktionellen Nachrichten im Internet.

Spenden.net sammelt selbst keine Spenden ein, sondern veröffentlicht die Projekte und Spendenkonten der Hilfsorganisationen.

Spenden.net hilft den Menschen, sich über aktuelle Notlagen und Projekte zu informieren. Unsere Berichterstattung trägt dazu bei, die Leser für aktuelle Notlagen, Projekte und Spendenbedarf zu sensibilisieren.

Spenden.net bekommt dabei von den Hilfsorganisationen keinerlei Provisionen oder Vergütung: Weder für seine redaktionelle Arbeit, noch für die Veröffentlichung von Beiträgen, und auch nicht für eingegangene Spenden.

Eventuell geschaltete Werbebanner auf Spenden.net haben keinen Einfluss auf den redaktionellen Inhalt unserer Seite: Die Spenden.net - Redaktion arbeitet völlig unabhängig von eventuell geschalteten Werbebannern auf Spenden.net.

Spenden.net möchte nur eines: Helfen!

Möchten auch Sie Ihr Hilfsprojekt - völlig kostenlos - auf Spenden.net vorstellen? Möchten Sie Ihre Hilfsorganisation auf Spenden.net registrieren? Dann schreiben Sie uns: Redaktion@Spenden.net