Hochschule Reutlingen

ESB spendet 25.000 für Kinder

Studierende der European Business School Reutlingen haben 25.000 Euro an den Förderverein für krebskranke Kinder in Tübingen und den Verein Integramus gespendet.   [mehr]

(Mittwoch, 11.05.16 - 14:55 Uhr    -    310 mal angesehen)

Neuer Bluttest soll Ausbruchsrisiko einer Tuberkulose voraussagen

Tuberkulose ist zusammen mit Aids eine der Infektionskrankheiten mit der weltweit höchsten Sterberate. Jedes Jahr sterben zwischen 1,5 und zwei Millionen Menschen. Doch nicht jeder, der mit dem Bakterium infiziert ist, entwickelt auch eine Tuberkulose: Bei weniger als zehn Prozent der Infizierten bricht die Krankheit tatsächlich aus. Ein internationales Wissenschaftlerteam, an dem auch Forscher des Max-Planck Instituts für Infektionsbiologie in Berlin beteiligt waren, hat nun einen Tuberkulosetest entwickelt, der einen Ausbruch der Krankheit bei Infizierten zuverlässig voraussagen kann. Durch diesen Test können zukünftig Ärzte den Verlauf der Krankheit abschätzen und frühzeitig mit einer medizinischen Versorgung beginnen.   [mehr]

(Sonntag, 27.03.16 - 12:26 Uhr    -    1004 mal angesehen)

WERBUNG:

Kampf gegen Ebola

Regierung zieht Lehren aus Ebola-Epidemie - 150 Millionen Sonderprogramm "Gesundheit für Afrika". Schnelle Expertengruppe einsatzfähig

16.03.2016. Die Bundesregierung will das Management bei globalen Gesundheitskrisen weiter verbessern. Sie zieht damit Lehren aus der Ebola-Epidemie , die zwischen Januar 2014 und November 2015 in Westafrika mindestens 11.300 Todesopfer gefordert hat. Seit Beginn des Jahres sei eine multidisziplinäre schnelle Expertengruppe einsatzfähig, die schon bei ersten Anzeichen eines Krankheitsausbruchs in den Partnerländern Unterstützung leisten könne. Außerdem wolle die Bundesregierung bis 2019 150 Millionen Euro pro Jahr in das Sonderprogramm "Gesundheit für Afrika" investieren   [mehr]

(Mittwoch, 16.03.16 - 13:49 Uhr    -    1688 mal angesehen)

Wohltätigkeitsbasar in der Stadthalle

Second-Hand-Basar für gemeinnützige Zwecke

Seit heute und noch bis am Donnerstag steht die Reutlinger Stadthalle wieder ganz im Zeichen des traditionellen Wohltätigkeitsbasars von Inner Wheel und Rotary.   [mehr]

(Mittwoch, 09.03.16 - 15:26 Uhr    -    962 mal angesehen)

WERBUNG:

Antibiotika

Chronische Krankheiten auf dem Vormarsch: Kongress befasst sich mit gesundheitlichen Herausforderungen in Afrika

Weltweit nehmen die Resistenzen von Krankheitserregern gegen Antibiotika dramatisch zu. Auch nicht ansteckende Erkrankungen wie Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen oder Krebs verzeichnen weltweit Zuwächse. Auf einer Tagung der Netzwerks EPN mit Sitz in Nairobi diskutieren in Tübingen Ärzte und Pharmazeuten aus Europa, Afrika und Asien über Konsequenzen und Lösungsansätze. Das Deutsche Institut für Ärztliche Mission mit Sitz in Tübingen, kurz Difäm, richtet die Tagung aus - gemeinsam mit dem Pharmazeutischen Institut der Uni Tübingen.   [mehr]

(Donnerstag, 19.05.16 - 15:24 Uhr    -    789 mal angesehen)

WERBUNG:

News-Schrift vor Weltkarte

Cholera-Ausbruch in Sambia - Schulen in der Hauptstadt geschlossen

Erneut schwerer Cholera-Ausbruch in Sambia: Seit Februar wurden über 800 Neuinfektionen gemeldet, mindestens 16 Menschen sind an der Krankheit gestorben. Dies teilten die SOS-Kinderdörfer am Freitag mit. Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, bleiben die Schulen in der Hauptstadt Lusaka geschlossen.   [mehr]

(Freitag, 06.05.16 - 10:24 Uhr    -    393 mal angesehen)

WERBUNG:

Alte Mobilfunktelefone

1500 gebrauchte Handys für den guten Zweck

Kassensturz im Tübinger Sparkassen Carré: Die Kreissparkasse Tübingen und das Deutsche Institut für Ärztliche Mission, kurz Difäm, hatten von Mitte Februar bis Mitte April in allen Sparkassenfilialen im Landkreis gebrauchte Handys gesammelt, um diese recyceln zu lassen.   [mehr]

(Mittwoch, 27.04.16 - 12:14 Uhr    -    845 mal angesehen)

WERBUNG:

Übergabe Fördergelder

25.040 Euro für gemeinnützige Projekte

Mit insgesamt 25.040 Euro fördert die Jugend- und Senioren-Stiftung der Kreissparkasse Tübingen in diesem Jahr 28 gemeinnützige Projekte im Landkreis.   [mehr]

(Dienstag, 26.04.16 - 10:32 Uhr    -    637 mal angesehen)

WERBUNG:

Ecuador Erdbeben

540 Nachbeben in Ecuador - Menschen leben in ständiger Angst

Seitdem Ecuador Mitte April vom stärksten Erdbeben seit 25 Jahren erschüttert worden ist, hat die Erde in dem südamerikanischen Land 540 weitere Male gebebt. Das heftigste Nachbeben ereignete sich am Mittwoch - mit einer Stärke von 6,2 auf der Richterskala. "Glücklicherweise waren die einsturzgefährdeten Gebäude in der Regel schon geräumt - ansonsten hätte dieses schwere Nachbeben noch viele weitere Opfer gefordert", sagt Manuela Roßbach, Geschäftsführerin von "Aktion Deutschland Hilft". "Angesichts der ständigen Nachbeben leben die Menschen in Ecuador derzeit in ständiger Angst. Die Helfer geben deshalb auch psychologische Unterstützung.   [mehr]

(Donnerstag, 21.04.16 - 21:09 Uhr    -    898 mal angesehen)

WERBUNG:

In Jemen droht Zusammenbruch der Medizinversorgung

Der für die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen tätige Chirurg Dr. Michael Winter sieht eine drastische Verschlechterung der humanitären Situation in Jemen. Durch die Wirtschaftsblockade habe die Mangel- und Unterernährung in dem Bürgerkriegsland deutlich zugenommen.   [mehr]

(Dienstag, 12.04.16 - 16:15 Uhr    -    750 mal angesehen)

WERBUNG:

News-Schrift vor Weltkarte

9.000 vertriebene Iraker kehren in befreite Gebiete zurück - Ramadi: Islamistische Terroristen besiegt

09.04.2016. Die islamistische Terror-Organisation "IS" ist aus dem irakischen Ramadi vertrieben. Nun sind bereits über 9.000 vertriebene Einwohner in ihre Heimat zurückgekehrt. Das teilte der Bezirksbürgermeister von Ramadi, Awsaj, der irakischen Nachrichtenseite Iraqinews mit.   [mehr]

(Samstag, 09.04.16 - 23:52 Uhr    -    1290 mal angesehen)

WERBUNG:

Flüchtlinge

Evangelische Kirche kritisiert humanitäre und rechtliche Standards bei EU-Türkei-Abkommen

Der Vorsitzende des Rats der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, hat kritisiert bei dem seit Montag vollzogenen EU-Flüchtlingspakts mangelnde "humanitäre und rechtliche Standards". "Das Abkommen darf nicht dazu dienen, dass Europa sich abschottet und damit die Verantwortung für die Aufnahme von Flüchtlingen an andere abschiebt".   [mehr]

(Dienstag, 05.04.16 - 08:04 Uhr    -    1148 mal angesehen)

WERBUNG:

LEA Rottenburg-Ergenzingen

"Flüchtlingen droht weiter Massenabschiebung" - PRO ASYL kritisiert die Mitteilung der EU-Kommission zum EU-Türkei-Deal

Die EU-Kommission hat heute in Brüssel die Pläne zur Zusammenarbeit zwischen der EU und der Türkei verändert und präzisiert. PRO ASYL bleibt einer Presse-Info zufolge bei der grundsätzlichen Kritik an der geplanten Vereinbarung: "Zwar hat die EU-Kommission nun vorgesehen, dass eine Einzelfallprüfung jedes Asylantrages in der EU stattfindet. Sie spricht auch davon, dass die "pauschalen" Rückführungen ausgeschlossen sein sollen", so PRO ASYL. Dies erachte PRO ASYL angesichts des de facto nicht existierenden Asylsystems in Griechenland aber als eine Farce.   [mehr]

(Freitag, 18.03.16 - 15:44 Uhr    -    1324 mal angesehen)

WERBUNG:

Konzertprobe

Benefizkonzert für AK Asyl und Musikschule

Der Lions Club Ermstal und die Musikschule Metzingen laden am Sonntag zu einem Benefizkonzert in die Metzinger Stadthalle ein.   [mehr]

(Samstag, 12.03.16 - 10:49 Uhr    -    1042 mal angesehen)

WERBUNG:

Orang-Utan Zoo vor Pflanzen auf Ast

Doppelt soviele Orang Utans in freier Wildbahn auf Sumatra wie gedacht - Population könnte durch Regenwald-Abholzung um 30% schrumpfen.

05.02.106. In den Urwäldern Sumatras leben doppelt soviele Orang-Utans wie gedacht. Das hat ein ein internationales Forscherteam unter Beteiligung des Max Planck Instituts für Evolutionäre Anthropologie (Leipzig) herausgefunden. Demnach konnten in einer Feldstudie 3.000 Schlafnester gezählt werden. Das entspricht einer Population von rund 14.600 Orang Utans - rund 8.000 mehr als bislang gedacht. Die Forscher warnen dennoch vor einer weiteren Vernichtung des Regenwaldes: Ginge die Vernichtung des Lebensraums dieser Menschenaffen weiter wie bisher, könnten bis zum Jahr 2030 rund 4.500 Orang Utans auf der Strecke bleiben. Das wären gut 30% der Population.   [mehr]

(Samstag, 05.03.16 - 17:43 Uhr    -    1463 mal angesehen)

WERBUNG:

Spenden-Links

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen

gibt Auskunft über die Arbeit und Seriosität humanitär-karitativer Spendenorganisationen und vergibt das DZI-Siegel.

Spenden-Siegel-Bulletin

Das Spenden-Siegel-Bulletin listet von A-Z die Organisationen auf, denen das DZI Spenden-Siegel zuerkannt wurde. Das Bulletin wird zweimal im Jahr aktualisiert.

The Hunger Site

Spenden Sie Nahrung mit einem Klick. Sponsoren bezahlen. Dazu viele weitere Infos zum Thema Spenden und Hilfe für Notleidende.

Über Spenden.net

Spenden.net ist eine der ältesten Spenden-Seiten im Internet. Über viele Jahre war Spenden.net die einzige Spenden-Seite mit redaktionellen Nachrichten im Internet.

Spenden.net sammelt selbst keine Spenden ein, sondern veröffentlicht die Projekte und Spendenkonten der Hilfsorganisationen.

Spenden.net hilft den Menschen, sich über aktuelle Notlagen und Projekte zu informieren. Unsere Berichterstattung trägt dazu bei, die Leser für aktuelle Notlagen, Projekte und Spendenbedarf zu sensibilisieren.

Spenden.net bekommt dabei von den Hilfsorganisationen keinerlei Provisionen oder Vergütung: Weder für seine redaktionelle Arbeit, noch für die Veröffentlichung von Beiträgen, und auch nicht für eingegangene Spenden.

Eventuell geschaltete Werbebanner auf Spenden.net haben keinen Einfluss auf den redaktionellen Inhalt unserer Seite: Die Spenden.net - Redaktion arbeitet völlig unabhängig von eventuell geschalteten Werbebannern auf Spenden.net.

Spenden.net möchte nur eines: Helfen!

Möchten auch Sie Ihr Hilfsprojekt - völlig kostenlos - auf Spenden.net vorstellen? Möchten Sie Ihre Hilfsorganisation auf Spenden.net registrieren? Dann schreiben Sie uns: Redaktion@Spenden.net